Allgemeine Geschäftsbedingungen

Vorwort

na­tür­lich ge­gen Mi­gräne | Inh. Katja Kretz­sch­mar ist be­müht die All­ge­mei­nen Ge­schäfts­be­din­gun­gen so kurz wie mög­lich und so ver­ständ­lich wie mög­lich zu ge­stal­ten. Soll­ten sich für Sie Un­klar­hei­ten er­ge­ben oder wich­tige In­for­ma­tio­nen feh­len, wen­den Sie sich bitte schrift­lich an mich.

1. Geltung

Diese All­ge­mei­nen Ge­schäfts­be­din­gun­gen (nach­fol­gend als „AGB“ be­zeich­net) gel­ten für alle über www.natuerlich-gegen-migraene.de und www.natürlich-gegen-migräne.de ge­schlos­se­nen Ver­träge zwi­schen na­tür­lich ge­gen Mi­gräne | Inh. Katja Kretz­sch­mar (An­schrift ge­mäß Im­pres­sum; nach­fol­gend als „wir“ be­zeich­net) und Ih­nen als Kun­din bzw. Kunde (nach­fol­gend als „Kunde“ bezeichnet).

Un­sere An­ge­bote rich­ten sich an Ver­brau­cher i. S. d. § 13 BGB (nach­fol­gend als „Ver­brau­cher“ be­zeich­net) auch für alle künf­ti­gen Ge­schäfts­be­zie­hun­gen, auch wenn sie nicht noch­mals aus­drück­lich ver­ein­bart wer­den. Ver­brau­cher i. S. d. § 13 BGB ist jede na­tür­li­che Per­son, die ein Rechts­ge­schäft zu Zwe­cken ab­schließt, die über­wie­gend we­der ih­rer ge­werb­li­chen noch ih­rer selb­stän­di­gen be­ruf­li­chen Tä­tig­keit zu­ge­rech­net wer­den können.

2. Leistungsgegenstand

Wir er­brin­gen alle Leis­tun­gen aus­schließ­lich auf Grund­lage die­ser All­ge­mei­nen Ge­schäfts­be­din­gun­gen. Ab­wei­chende Ge­schäfts­be­din­gun­gen des Kun­den wer­den auch dann nicht Ver­trags­be­stand­teil, wenn wir ih­rer Gel­tung nicht aus­drück­lich widersprechen.

Der Kunde hat die Mög­lich­keit über un­sere On­line-Platt­form di­gi­tale In­halte, Dienst­leis­tun­gen und phy­si­sche Wa­ren zu erwerben.

Wir ver­kau­fen im ei­ge­nen Na­men und für ei­gene Rech­nung. Wir er­brin­gen un­sere Dienst­leis­tun­gen selbst und lie­fern durch uns er­stellte di­gi­tale In­halte selbst aus. Dazu nut­zen wir tech­ni­sche Diens­te­an­bie­ter wie Ca­lendy, Canva, Go­To­Mee­ting, Mail­jet so­wie Mi­cro­soft Of­fice. Wir sind je­der­zeit be­rech­tigt die Diens­te­an­bie­ter zu än­dern und zu er­gän­zen, ohne dass es hier­für ei­ner ge­son­der­ten In­for­ma­tion bedarf.

Wir stel­len die pyh­si­schen Wa­ren un­ter Nut­zung von Pro­duk­ten Drit­ter zu­sam­men und las­sen diese phy­si­schen Wa­ren über das Ver­sand­un­ter­neh­men DHL ausliefern.

3. Vertragsschluss

Das Ein­stel­len der An­ge­bote auf un­se­rer Web­site stellt noch kein ver­bind­li­ches An­ge­bot zum Ab­schluss ei­nes Ver­tra­ges von uns an den Kun­den dar.

Um An­ge­bote von uns zu er­wer­ben, kann der Kunde den Kauf­pro­zess star­ten und seine per­sön­li­chen Da­ten in das Be­stell­for­mu­lar ein­ge­ben. Nach dem Ak­zep­tie­ren die­ser AGB und der ma­nu­el­len Be­stä­ti­gung, das kos­ten­pflich­tige An­ge­bot er­wer­ben zu wol­len, sen­det er seine ver­bind­li­che Be­stel­lung mit Klick auf den But­ton „Jetzt ver­bind­lich be­stel­len“ ab.

Im An­schluss an die­sen Be­stell­pro­zess er­hält der Kunde eine au­to­ma­ti­sierte Über­mitt­lungs­be­stä­ti­gung sei­ner Be­stel­lung mit ei­ner In­for­ma­tion über die kon­kre­ten Zah­lungs­da­ten. Wir spei­chern den Ver­trags­text der Be­stel­lung. Der Kunde er­hält eine Rech­nung über das er­wor­bene Pro­dukt. Der Kunde ist da­mit ein­ver­stan­den, dass diese Rech­nung aus­schließ­lich elek­tro­nisch über­sandt wird.

Die Ver­trags­spra­che ist aus­schließ­lich Deutsch.Wir sind be­rech­tigt, Ver­trags­an­ge­bote ohne An­gabe von Grün­den abzulehnen.

4. Preise

Es gel­ten die Preise zum Zeit­punkt der Be­stel­lung. Alle Preise sind in EUR an­ge­ge­ben und in­klu­sive Mehr­wert- und Um­satz­steuer zu ver­ste­hen. Der zu zah­lende Ge­samt­be­trag ist so­fort fäl­lig. Ra­ten­zah­lung wird nicht an­ge­bo­ten. Ver­sand­kos­ten für phy­si­sche Pro­dukte sind im Preis ent­hal­ten und wer­den im Be­stell­pro­zess nicht se­pa­rat angezeigt.

5. Zahlungsbedingungen

na­tür­lich ge­gen Mi­gräne bie­tet dem Kun­den die Zah­lungs­me­tho­den Paypal und Über­wei­sung an.

Im Falle ei­nes Wi­der­rufs der Ver­trags­er­klä­rung durch den Ver­brau­cher ge­mäß § 7 oder im Falle ei­ner Rück­ab­wick­lung des Ver­tra­ges aus an­de­ren Grün­den er­stat­ten wir die be­reits ge­zahl­ten Ver­gü­tung. Für diese Rück­zah­lung ver­wen­den wir das­selbe Zah­lungs­mit­tel, das bei der ur­sprüng­li­chen Trans­ak­tion ein­ge­setzt wurde. Die Rück­zah­lung er­folgt ge­ge­be­nen­falls an­teil­mä­ßig, wenn be­reits Leis­tun­gen für den Kun­den er­bracht wor­den sind. Als er­brachte Leis­tung zäh­len auch ver­aus­lagte Ver­pa­ckungs- und Versandgebühren.

Wir sind be­rech­tigt, zum Zwe­cke der Über­prü­fung der Per­so­nen­iden­ti­tät des Kon­to­in­ha­bers ei­nen Nach­weis, wie z. B. die Ko­pie ei­nes amt­li­chen Do­ku­ments, aus dem sich die ak­tu­el­len Adress­da­ten er­ge­ben, zu verlangen.

Sollte der Kunde ent­ge­gen den Ver­ein­ba­run­gen aus die­sen AGB ei­gen­stän­dig eine Rück­bu­chung durch­füh­ren las­sen, de­ren Höhe über dem dem Kun­den zu­ste­hen­den Be­trag liegt, und sollte der Kunde nach an­ge­mes­se­ner Frist­set­zung durch uns den un­be­rech­tigt er­hal­te­nen Be­trag nicht zu­rück­zah­len, sind wir be­rech­tigt zur zi­vil­recht­li­chen Durch­set­zung un­se­rer An­sprü­che Aus­kunft bei der kon­to­füh­ren­den Bank des Käu­fers über die zu dem Kon­to­in­ha­ber ge­hö­ren­den per­so­nen­be­zo­ge­nen Da­ten zu ver­lan­gen. Au­ßer­dem be­hal­ten wir uns in die­sem Fall eine Straf­an­zeige vor.

6. Widerrufsrecht für Verbraucher

Die aus­führ­li­che Wi­der­rufs­be­leh­rung ist Be­stand­teil die­ser AGB, auch wenn sie se­pa­rat auf­ge­führt wird. Sie ent­hält ein Muster-Widerrufsformular.

7. Lieferung und Lieferzeit

Die Lie­fe­rung di­gi­ta­ler In­halte (e‑Books) er­folgt üb­li­cher­weise in­ner­halb von zwei Werk­ta­gen nach Zah­lungs­ein­gang. Vor­aus­set­zung ist stets der voll­stän­dige Geld­ein­gang für das ge­kaufte e‑Book oder e‑­Book-Pa­ket auf un­se­rem Konto.

Phy­si­sche Wa­ren wer­den üb­li­cher­weise nur in­ner­halb Deutsch­lands ver­schickt. Der Ver­sand phy­si­scher Wa­ren er­folgt bin­nen fünf Ar­beits­tage ab Zah­lungs­ein­gang mit DHL als ver­si­cher­tes Pa­ket. Ob eine Lie­fe­rung au­ßer­halb Deutsch­land er­fol­gen kann, wird im Ein­zel­fall ge­prüft; für die Lie­fe­rung als ver­si­cher­tes Pa­ket wird ein Auf­schlag be­rech­net. Der Auf­schlag ent­spricht der Dif­fe­renz zwi­schen dem tat­säch­li­chen Porto und dem Porto in­ner­halb Deutsch­lands auf­ge­run­det auf volle Euro.

Teil­lie­fe­run­gen sind zu­läs­sig und selb­stän­dig ab­re­chen­bar, in­so­fern dies für den Käu­fer zu­mut­bar ist und er ein ob­jek­ti­ves In­ter­esse an der Teil­lie­fe­rung hat. Als Ar­beits­tage ver­ste­hen sich Mon­tag, Diens­tag, Mitt­woch, Don­ners­tag und Frei­tag un­ter Aus­schluss ge­setz­li­cher, lan­des­wei­ter, re­gio­na­ler so­wie säch­si­scher Feiertage.

8. Gewährleistung

Für alle Ver­träge zwi­schen uns und dem Kun­den gel­ten die ge­setz­li­chen Gewährleistungsrechte.

Zu­sätz­lich gilt für phy­si­sche Wa­ren als ver­ein­bart: Der Käu­fer hat alle er­kenn­ba­ren Män­gel nach Ein­gang der Wa­ren, spä­tes­tens je­doch bin­nen 5 Werk­ta­gen an­zu­zei­gen. Ver­steckte Män­gel, die auch nach der un­ver­züg­li­chen Un­ter­su­chung nicht zu fin­den sind, dür­fen ge­gen­über uns nur gel­tend ge­macht wer­den, wenn die Män­gel­rüge in­ner­halb von 6 Mo­na­ten, nach­dem die Ware uns ver­las­sen hat, bei uns ein­trifft. Bei be­rech­tig­ten Be­an­stan­dun­gen sind wir zur Er­satz­lie­fe­rung ver­pflich­tet. Gibt der Be­stel­ler uns keine Ge­le­gen­heit, uns von dem Man­gel zu über­zeu­gen, stellt er ins­be­son­dere auf Ver­lan­gen die be­an­stan­dete Ware oder Pro­ben da­von nicht un­ver­züg­lich zur Ver­fü­gung, ent­fal­len alle Gewährleistungsansprüche.

9. Haftungsbeschränkung

Wir sind be­müht stets si­cher­zu­stel­len, dass die Web­site ohne Un­ter­bre­chun­gen zur Ver­fü­gung steht und die Über­mitt­lun­gen feh­ler­frei sind. Dies kann je­doch nicht je­der­zeit ge­währ­leis­tet wer­den. Der Zu­griff auf die On­line-Platt­form kann fer­ner ge­le­gent­lich un­ter­bro­chen oder be­schränkt sein, um In­stand­set­zun­gen, War­tun­gen oder die Ein­füh­rung neuer Ein­rich­tun­gen zu er­mög­li­chen. Wir be­mü­hen uns, die Dauer und Häu­fig­keit die­ser vor­über­ge­hen­den Un­ter­bre­chung zu begrenzen.

Die In­halte der e‑Books sind als Emp­feh­lung zur Un­ter­stüt­zung des Wohl­be­fin­dens, zur Ent­span­nung und Ver­bes­se­rung der Ge­sund­heit zu ver­ste­hen. Es sind keine Wer­be­aus­sa­gen in Be­zug auf Lin­de­rung oder Be­sei­ti­gung von Krank­hei­ten, krank­haf­ten Be­schwer­den oder Lei­den und sie er­set­zen nicht das Ein­ho­len von Fach­in­for­ma­tio­nen durch ei­nen Arzt, The­ra­peu­ten oder Heil­prak­ti­ker. Sie sind au­ßer­dem keine Auf­for­de­rung zur Selbst­er­ken­nung oder Selbst­be­hand­lung ei­nes Lei­dens oder ei­ner Krank­heit. Eine Dia­gno­se­stel­lung und Be­hand­lung kann nur durch Ärzte, The­ra­peu­ten oder Heil­prak­ti­ker erfolgen.

Die Emp­feh­lun­gen ba­sie­ren auf po­si­ti­ven per­sön­li­chen Er­fah­run­gen. Sie rich­ten sich an mi­grä­nelei­dende Men­schen mit ei­nem ins­ge­samt sta­bi­len Ge­sund­heits­zu­stand und grei­fen keine kun­den­in­di­vi­du­el­len Krank­heits­ge­schich­ten oder Be­glei­ter­kran­kun­gen auf. Das Um­set­zen der Emp­feh­lun­gen er­folgt auf ei­ge­nen Wunsch und ei­ge­nes Ri­siko des Kun­den. na­tür­lich ge­gen Mi­gräne über­nimmt keine Haf­tung für et­waige per­sön­li­che oder ge­sund­heit­li­che Nach­teile, soll­ten diese dem Kun­den durch das frei­wil­lige Um­set­zen der Emp­feh­lun­gen entstehen.

Wir haf­ten für Vor­satz und grobe Fahr­läs­sig­keit un­be­schränkt. In Fäl­len leich­ter Fahr­läs­sig­keit haf­ten wir nur bei Ver­let­zung ei­ner we­sent­li­chen Ver­trags­pflicht und nur in Höhe des ver­trags­ty­pi­schen Scha­dens. Eine we­sent­li­che Ver­trags­pflicht im Sinne die­ser Zif­fer ist eine Pflicht, de­ren Er­fül­lung die Durch­füh­rung des Ver­tra­ges erst er­mög­licht und auf de­ren Er­fül­lung sich der Ver­trags­part­ner des­we­gen re­gel­mä­ßig ver­las­sen darf.

Die Haf­tungs­be­schrän­kun­gen gel­ten zu­guns­ten der Mit­ar­bei­ter, Be­auf­trag­ten und Er­fül­lungs­ge­hil­fen von na­tür­lich ge­gen Mi­gräne entsprechend.

Im Üb­ri­gen ist die Haf­tung von uns ausgeschlossen.

10. Online-Streitbeilegung

Die Eu­ro­päi­sche Kom­mis­sion stellt eine Platt­form zur On­line-Streit­bei­le­gung (OS) be­reit. Die Platt­form kann vom Käu­fer un­ter: http://ec.europa.eu/consumers/odr/ auf­ge­ru­fen werden.

Wir sind nicht be­reit oder ver­pflich­tet, an Streit­bei­le­gungs­ver­fah­ren vor ei­ner Ver­brau­cher­schlich­tungs­stelle teilzunehmen.

11. Erfüllungsort, Anzuwendendes Recht, Abtretung

Er­fül­lungs­ort für alle aus dem Ver­trags­ver­hält­nis ent­ste­hen­den An­sprü­che ist die im Im­pres­sum an­ge­ge­bene An­schrift der In­ha­be­rin von na­tür­lich ge­gen Migräne.

Es gilt deut­sches Recht un­ter Aus­schluss des UN-Kauf­rech­tes. Bei Ver­brau­chern gilt diese Rechts­wahl nur in­so­weit, als nicht der ge­währte Schutz durch zwin­gende Be­stim­mun­gen des Rechts des Staa­tes, in dem der Ver­brau­cher sei­nen ge­wöhn­li­chen Auf­ent­halt hat, ent­zo­gen wird.

Der Kunde ist nicht be­rech­tigt, An­sprü­che aus dem Ver­trags­ver­hält­nis ohne un­sere Zu­stim­mung an Dritte abzutreten.

Stand: 1. No­vem­ber 2021