Erfahrung mit Migräne

Mi­gräne zeigt sich an­hand un­ter­schied­li­cher Aus­lö­ser, Sym­ptome und Dauer. Manch­mal dau­ern Mi­grä­ne­at­ta­cken meh­rere Stun­den. Aber auch bis zu drei Tage sind mög­lich und nicht sel­ten. Da­nach fühlt man sich wie vom Trak­tor über­fah­ren und bräuchte am liebs­ten eine Wo­che Ur­laub, um sich wie­der zu er­ho­len und zu Kraft zu kom­men. Doch der Le­bens­all­tag gibt uns diese Zeit nicht, er for­dert uns voll ein.

Was ist für dich persönlich der Grund, dass es dir in Bezug auf deine Migräneerkrankung noch nicht besser geht?

Mög­li­cher­weise hast du dich schon lange durch viele Me­di­ka­mente durch­pro­biert. Viel­leicht hast du eine ge­wisse To­le­ranz ge­gen­über den In­halts­stof­fen ent­wi­ckelt, wes­halb die Schmerz­mit­tel gar nicht mehr wir­ken wol­len. Viel­leicht hast du zu viele Ne­ben­wir­kun­gen oder eine Me­di­ka­men­ten­un­ver­träg­lich­keit. Even­tu­ell wa­ren deine bis­he­ri­gen Me­tho­den, ge­gen die Mi­gräne vor­zu­ge­hen, nicht ziel­füh­rend. Viel­leicht wuss­test du bis­lang auch gar nicht, dass es durch­aus na­tür­li­che Al­ter­na­ti­ven gibt. Oder du hast mög­li­cher­weise noch nicht die für dich pas­sen­den Me­tho­den gefunden.

Aus über 30 lan­gen Jah­ren der per­sön­li­chen Er­fah­rung mit Mi­gräne kann ich dir ver­si­chern: Es gibt eine Viel­zahl von na­tür­li­chen Me­tho­den, die dir bei der lang­fris­ti­gen Lin­de­rung dei­ner Mi­gräne hel­fen kön­nen. Na­tür­lich ist das kein Fin­ger­schnipp wie von ei­nem Zau­be­rer in ei­nem Mär­chen. Vie­les hängt von dir ab: Wie mo­ti­viert und en­ga­giert, wie ge­willt und ziel­stre­big du bist. Doch du kannst auf meine lang­jäh­ri­gen und vor al­lem wert­vol­len Er­fah­run­gen zu­rück­grei­fen, um selbst auch diese deut­li­chen Ver­bes­se­run­gen zu er­rei­chen. Du be­kommst da­für rich­tig viel qua­li­ta­tiv hoch­wer­ti­ges In­put. Wähle aus mei­nen An­ge­bo­ten für dich das Pas­sende aus und schon star­tet dein Weg in ein mi­grä­ne­redu­zier­tes oder so­gar mi­grä­ne­freies Leben!